Bingjia - 兵家 - Der Stratege, der Kriegsphilosoph

Wu Qi
Wu Qi

Bingjia ist ein Mensch, der die Wissenschaft der Kriegskunst erforscht, jemand, der sich gut mit Kriegskunst auskennt. Bingjia waren nicht nur Strategen, sondern auch Philosophen. Für sie war Kriegskunst eine der Grundlagen der gesellschaftlichen Regelung und Äußerung der allgemeinen kosmischen Gesetze. Bingjia synthetisierten Ideen des Konfuzianismus, Legalismus, Yin-Yang Jia und des Mo-Jia. Zum ersten Mal wurde der Begriff im „Han Shu“, Abschnitt „Yi Wen Zhi“, erwähnt. Dort wurden Bingjia nicht zu den 10 Hauptschulen der Philosophie hinzugefügt, sondern als einzelne Richtung dargestellt, zu der über 50 Weisen gehörten, die auf vier Expertengruppen von Strategie und Taktik (Quanmou), Lage der Truppen in der Gegend (Xingshi), zeitlichen und psychologischen Umständen des Krieges (Yin-Yang) und Kriegstechniken (Jiqiao) gegliedert wurden. Bingjia wurde auch in „Hou Hanshu“, „Dialoge von Li Weigong“ und anderen alten Quellen erwähnt.